In der heutigen Zeit sind bewegte Bilder nicht mehr wegzudenken. Die Menschheit will informiert und gleichzeitig unterhalten werden und dank Social Media werden dabei fast alle Zielgruppen abgedeckt. Wir – die Konsumenten – wollen einfache und leicht verständliche Kost. Wir wollen müde im Bett liegen und uns berieseln lassen. Videomarketing nimmt sich das zum Vorteil und gehört heutzutage zu den beliebtesten Marketingstrategien im Digitalen Bereich.

Bilder erzählen mehr als 1000 Worte. In einer Minute Video bekommt man rund 80 – 110 Wörter unter. Diesen Vorteil kann man wunderbar nutzen, um sich, sein Unternehmen oder Produkt  vorzustellen. Vor allem bei der Vermarktung von Produkten steigern Videos das Interesse des Kunden. Sei es durch eine emotionale Ansprache der Marke oder einem Tutorial, wie man das spezielle Produkt einsetzt und welchen Mehrwert es dem Zuschauenden bietet.

Besonders bei interaktivem Content in Sozialen Medien sind Videos besonders profitabel. Sie können geteilt, kommentiert, verlinkt und weiterempfohlen werden. Dadurch wird nicht nur die Reichweite enorm vergrößert, sondern auch eine Beziehung zu den Kunden aufgebaut und deren Vertrauen gewonnen. Eine Studie zeigt, dass Social Media Posts mit Bewegtbild 48% mehr Aufrufe als Posts ohne Video haben. Nicht nur auf Social Media, sondern auch auf der eigenen Webseite lohnt sich die Anwendung von Bewegtbild. Im Durchschnitt verbringt ein Nutzer ca. 88% mehr Zeit auf einer Webseite, die Bewegtbild beinhaltet.

Alles gute Gründe, warum Du mit bewegten Bilder arbeiten solltest. Aber natürlich gibt es neben den quantitativen Gründen einen noch tieferen Grund, warum das Medium Film seit Jahrzehnten die Leute fesselt. Eine detaillierte Analyse dieser These würde den Rahmen sprengen, aber wir sehen hierbei die Dichte an Information und Emotion als ein entscheidendes Kriterium.

So kann das aussehen – unser Showreel

Wie kannst Du Videos, also Bewegtbild, effektiv für Dich einsetzen?

Besonders wichtig ist es die Kernaussage auf den Punkt zu bringen. Je nach Botschaft und Medium verändert sich der Fokus: Will ich eine Geschichte mit vielen Emotionen oder knackige zehn Sekunden Story auf Instagram? Außerdem können Videos auch hervorragend ohne Text also nur mit visuellen Aufnahmen funktionieren. Das garantiert, dass es für alle verständlich ist, was sich vor allem für internationale Unternehmen oder eine breite Zielgruppe eignet. Bei einem mobilen Konsum der Inhalte ist zudem darauf zu achten, dass diese auch ohne Ton ansprechend sind, da das Gerät oft stummgeschaltet ist.

Wenn Du mehr über die Arten von Videos erfahren möchtest, dann klicke hier.

Bist Du jetzt überzeugt von der Idee, ein Video für Dich oder Dein Unternehmen drehen zu lassen und hast vielleicht sogar schon eine Projektidee, aber weißt noch nicht wieviel das kosten wird? Dann schau Dir unseren Blogeintrag über die Budgetierung von Filmprojekten an.

Gerne kannst Du uns auch direkt kontaktieren und wir beantworten Dir in einem unverbindlichen Gespräch Deine Fragen.

Der Imagefilm für DÖRING TGA BERATENDE INGENIEURE

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.